Sanfte Mobilität

Zu Beginn die aktuellen Infos:

Konzeptgruppe vom 7.3. 2011

Konzeptgruppe vom 17.2. 2011 Verkehrsanalyse bitte klicken

weitere Schritte bitte klicken

Arbeitsgruppe vom 11. 1. 2011 Charts bitte klicken und Protokoll  bitte klicken

Tagesgastanalyse vom 15.12.2010 bitte anklicken

Das fertige Konzept vom - Februar 2010 als pdf download »hier klicken«

 Allgemeine Infos:

Im ersten Schritt ist das erklärte Ziel, das Verkehrsaufkommen um 50 % zu reduzieren. Im Zuge des Konzeptes „Wohnzimmer der Natur“ gibt es das Tor zum Weissensee, dieses Tor wird der Empfang unserer Gäste. Mit gut geschulten Personal wird auf die Sinnhaftigkeit das Auto stehen zu lassen hingewiesen und viel Information über die Möglichkeiten, unseren Naturpark Weissensee autofrei zu genießen weitergegeben.
Das Jahr 2010 ist das Jahr der Information und Motivation nach innen und nach außen.
Im Jahre 2011 ist die Pilotphase geplant mit attraktivem Auffangparkplatz, mit Shuttledienst und Spaßmobilität sowie Parkraumbewirtschaftung im Zentrum. Die Art des Shuttledienstes ist stark abhängig von der Technologieentwicklung in der nahen Zukunft. Die Zeit ist in jedem Fall reif. Die Reduktion des Verkehrslärmes ist eine Notwendigkeit für die Lebensqualität unserer Gäste und unserer Bevölkerung.
Für das Gesamtprojekt sind wir auf der Suche nach einem „kernigen“ Begriff, im Frühjahr gibt es dazu eine Umfrage mit Gewinnspiel.
Wir sind auch der 1. Naturpark Österreichs, der die sanfte Mobilität in Angriff nimmt. Werden all diese Angebote gerne angenommen wird es weitere Umsetzungsschritte geben. Endziel ist, um unser Juwel Weissensee noch weiter zu schärfen, komplette Autofreiheit.

Verantwortlicher und Hauptansprechpartner ist
Gemeindevorstand Franz Schier


ACCESS „Sanfte Mobilität und Tourismus“ in der NaturparkRegion Weissensee



Protokoll Sitzung 8. Juni 2010


Die Ergebnisse in aller Kürze:

  • Verkehrszählung (DI Franzl) läuft von Juni bis September/ ergänzende Verkehrserhebung (DI Rauer, Befragung) findet am 8.Juli und 5.August statt.
  • Erste Ergebnisse werden Mitte August vorliegen und in der nächsten Sitzung präsentiert sowie erste konkrete Ideen für Umsetzungsmaßnahmen zu den einzelnen Bereichen vorgeschlagen (DI Rauer + DI Franzl)
  • Termin : 16. September/ 15.00 Uhr
  • Projekt Parkraumbewirtschaftung Winter soll konkretisiert werden (Gespräche mit Grundstückbesitzer + konkrete Vorschläge für die Bewirtschaftung (Parkautomat/Schranken,..) 
  • Diskussion und Festlegung beim nächsten Termin am 26.August (DI Rauer/Franz Schier)
  • Maßnahmen Marketing nach Innen: Ortsteilsgespräche (Mitte September) / autofreies Naturparkfest am 26.09. - Organisation F.Schier (Termin 15.07./14.00 Uhr)/ ständige Berichte im Weissensee Journal (A.Kronhofer) - Gästeinterviews,. / Einbinden Kindergarten und Schule - Bgm Weichsler bespricht dies mit Bgm. Brandauer / Gemeinsame Exkursion (Werfenweng?) im Herbst / Top-Veranstaltung “Naturforum Weissensee” – Mobilität/Energie + Tourismus im Mai 2011 mit Top-Referenten
  • Budgetplanung / Förderprogramm: Termin Garz/Heuberger/Schier am 13.07./15.00 Uhr: Klärung der Budgetzuordnungen/Abwicklung
  • Tagesgäste – konkrete Entwicklung eines Angebotes für Tagesgäste (Lenkung/Information/Wertschöpfung) mit den betroffenen Leistungsträgern (Gastronomie, Schifffahrt, Bergbahn,.) im Herbst


Nächster Termin:
Donnerstag, 26.August / 11.00 – 14.00 Uhr / Info-Büro

Themen:

  • Ergebnisse Verkehrserhebung + erste Ideen für Maßnahmenplan

Festlegung

  • Parkraumbewirtschaftung Winter
  • Maßnahmen Marketing nach Innen (Ortsteilgespräche, Naturparkfest,..)
  • Vorgangsweise Angebot Tagesgäste